Lenz Restaurant_Wiener Schnitzel mit Trüffel

Deutsche Küche vom Feinsten im Lenz

Das Lenz Restaurant in Hamburg-Duvenstedt steht schon länger auf meiner Wunschliste an Lokalitäten, denen ich unbedingt noch einen Besuch abstatten wollte. Als Nicht-Autobesitzer hatte mich bisher vor allem der beschwerliche Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit 3 mal Umsteigen von Barmbek-Nord aus abgeschreckt. Vor ein paar Wochen haben wir es endlich geschafft!

Den finalen Kick hat mir im März ein Interview von Lenz-Chef Lenz Leslie Himmelheber im „Der Feinschmecker Podcast“ gegeben. Cooler Typ mit guter Schnauze, der mitten im Corona-Lockdown mit deutlichen Worten die Herausforderungen für seinen Betrieb benennt. Ich habe ja nur die Gastbrille auf, wenn ich ein Restaurant besuche. Für mich daher sehr überraschend zu hören bzw. ich habe da bisher nie wirklich darüber nachgedacht, welche Fixkosten ein Gastrobetrieb monatlich stemmen muss mit einem größeren Team, Miete, Wareneinsatz etc.

Best Wiener Schnitzel Ever 

Doch nun zu meinen konkreten Erlebnissen im Lenz. Das Restaurant beschreibt sich im Web als „unprätentiös eingerichtet“ und „bietet kreative deutsche Küche aus regionalen Saisonprodukten an“. Das unprätentiös eingerichtet, halte ich für ein Understatement. Es sieht sehr schick aus im Lenz.

Lenz Restaurant_Interieur
© Lenz Restaurant

Und was das Essen angeht, wird das Restaurant seinem Anspruch voll gerecht (kreative deutsche Küche aus regionalen Saisonprodukten). Mehr noch: Es ist unglaublich lecker und die Preise für die Qualität, die geboten wird, sind aus meiner Sicht wirklich human.

Lenz Restaurant_Pommes mit Trüffel

Ich habe für 33 Euro vermutlich eines der leckersten Wiener Schnitzel meines Lebens gegessen – in der so genannten Deluxe-Variante mit Trüffel im Überfluss. Trüffel gab es auch auf den Pommes und die Trüffelmayo gleich mit dazu. Ein wahrer Genuss das Ganze. Meine Frau gönnte sich die ebenso leckeren geschmorten Kalbsbäckchen mit Rotweinjus Pfifferlinge und Kartoffelpüree für 27,50 Euro. Ein Knaller kam dann noch zum Ende: Eine Dessertvariation für 11,50 Euro verschiedener Köstlichkeiten des Hauses. Abgerundet wurde das Essen mit einer gekonnten Weinauswahl.

Lenz Restaurant_Dessert

Fazit: We will be back! Das nächste Mal miete ich mir allerdings ein Auto. Dann halt ohne alkoholische Getränke. Die herausragenden Speisen machen es wett, beim Essen in gehobener Gastronomie ausnahmsweise auf ein Glas Rotwein zu verzichten.

Lenz Restaurant
Poppenbütteler Chaussee 3
22397 Hamburg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.