Auenland? Nein Joggen am Alsterlauf

Eine der landschaftlich schönsten Strecken Hamburgs führt am Lauf der Alster entlang. Was mich immer wieder fasziniert, wie ruhig es auch in einer Großstadt sein kann, wenn man sich nur 2 km aus dem Stadtkern entfernt. Ich bin die Strecke auch schon gelaufen und kaum einer Menschenseele begegnet. Je nachdem wo man anfängt, kommt gerne auch mal ein Halbmarathon zusammen. Weil ich in Barmbek-Nord wohne, starte ich von da. Man kann aber auch einfach an der Außenalster mitten in der Stadt losrennen und dann immer dem Flusslauf folgen.

Tipp für den ersten Lauf an der Alster: Teilweise weicht die Strecke etwas vom Wasser ab und man muss einen Schlenker laufen oder muss die Alsterseite über Brücken wechseln. Aber das ist alles mehr oder weniger selbsterklärend – und auch die Beschilderung ist gut.

Ein Bonus auf der Strecke ist auf jeden Fall, dass immer eine S-Bahn in der Nähe ist, um den Heimweg anzutreten. Persönlich laufe ich immer durch bis Poppenbüttel und nehme von da die Bahn nach Hause. Übrigens gibt es jährlich im September einen super Volkslauf an der oberen Alster über mehrere Streckenlängen. Vielleicht sehen wir uns da im nächsten Jahr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.